Material

Das ABC nachhaltiger Materialien

Ananasleder - auch Pinatex genannt - wird aus Ananasfasern gefertigt und ist deshalb eine ökologische Leder-Alternative. Das Material ist Leder sehr ähnlich, es ist sehr haltbar und strapazierfähig. Pinatex ist ein Abfall-Produkt der Ananasernte und deshalb sehr nachhaltig.

Unter den Baumwollen ist die Bio-Baumwolle die nachhaltigere Variante, denn insgesamt wird bei der Herstellung weniger Wasser verbraucht als bei herkömmlicher Baumwolle. Zusätzlich werden keine Pestizide oder chemische Düngemittel eingesetzt, welche den Boden belasten können. 

Bananenhanf ist eine resistente Naturfaser und wird vor allem zu Fischereinetzen und -Seilen genutzt. Wir verwenden dieses Material für die Schuh-Produktion.

Die Eigenmarke des Elasthan “CREORA® regen” verleiht unseren Denim- und Cord-Lieblingen nicht nur angenehmen Stretch, sondern ist auch noch zu 100% aus recyceltem Material gefertigt. Die neu entwickelte Elasthan-Faser ist genauso elastisch und formstabil wie herkömmliches Elasthan und wird 100% aus Recycling-Material hergestellt. Das schont die Umwelt und die natürlichen Ressourcen.  

Cupro ist einzigartig mit seidigem Schimmer. Es fühlt sich schwer und gleichzeitig geschmeidig an. Die Herstellung unseres Cupro ist besonders nachhaltig und umweltschonend. Als Rohstoff dienen Reste aus der Baumwollproduktion. Die Herstellung mit geschlossenen Kreislauf vermeidet Emissionen und senkt den Ressourcenverbrauch um 50 %.

Wie umweltfreundlich eine Jeans produziert wurde, weiß der EIM Score. Unsere Deerberg Jeans erzielen mit dem EIM-Score „Low Impact“ Bestwerte und gelten als umweltschonend. Bewertet werden: Wasserverbrauch, Energieverbrauch, Chemikalien und Belastung der Menschen. Durch eine wasser- und energiesparende Laser-Wash-Technik im Herstellungsprozess, den Einsatz von GOTS zertifizierten Jeansstoffen und 100% recyceltem Garn erreichen wir im Bereich Denim das höchstmögliche Niveau in Sachen Nachhaltigkeit.

LENZING™ Ecovero ist eine Eigenmarke für die derzeit nachhaltigste Viskose. Das fließend weiche Material wird aus nachhaltig angebautem Holz hergestellt. Dank Kreislauftechnik reduziert das mit dem EU-Ecolabel ausgezeichnete Herstellungsverfahren Wasserverbrauch und Emissionen um 50%. Zusätzlich ist dieser Stoff ideal für den Sommer, da es sich leicht kühlend und angenehm trocken auf der Haut anfühlt - die Feuchtigkeit wird vom Körper sofort weggeleitet.

Regeneratfasern werden aus Cellulose (Holz) hergestellt. Damit sie zu einer Faser werden müssen sie in einem chemisch-technischen Verfahren aufbereitet werden. Zu nachhaltigen Regeneratfasern gehören zum Beispiel Lenzing EcoVero und Tencel.

Fasern aus dem Bast der Hanfpflanze sind robust, strapazierfähig und nehmen sehr gut Feuchtigkeit auf. Hanf ist ein schnell nachwachsender Rohstoff mit bis 80 % geringerem Wasserbedarf als konventionelle Baumwolle.

LENZING™ Ecovero ist eine Eigenmarke für die derzeit nachhaltigste Viskose. Das fließend weiche Material wird aus nachhaltig angebautem Holz hergestellt. Dank Kreislauftechnik reduziert das mit dem EU-Ecolabel ausgezeichnete Herstellungsverfahren Wasserverbrauch und Emissionen um 50%. Zusätzlich ist dieser Stoff ideal für den Sommer, da es sich leicht kühlend und angenehm trocken auf der Haut anfühlt - die Feuchtigkeit wird vom Körper sofort weggeleitet.

Besonders im Sommer ist Leinen kaum zu schlagen. Der Stoff fühlt sich angenehm glatt und kühlend an - er wirkt wie eine kleine Klimaanlage für die Haut. Zudem ist Leinen flusenfrei, allergikerfreundlich, strapazierfähig und besitzt einen natürlichen, leichten Glanz. Leinen benötigt zum Anbau keinen Dünger oder Pestizide und deutlich weniger Wasser als konventionelle Baumwolle.

Angenehm weich, geschmeidig, atmungsaktiv, strapazierfähiger als Baumwolle und zudem nachhaltig und umweltschonend hergestellt - Tencel™ Lyocell ist ein Traummaterial. Die Rohstoffe, vor allem Holz, stammen aus zertifiziert nachhaltiger Forstwirtschaft. Die Faser-Herstellung ist frei von schädlichen Stoffen, verbraucht dank Kreislauftechnik kaum Ressourcen und vermeidet Emissionen.  

Manilahanf oder auch Musahanf ist eine resistente Naturfaser aus dem Gewächs der Banane, die für die Produktion von Papier, aber auch Kleidung genutzt wird. Wir haben Schuhe aus diesem Material.

“Modal” ist ein ausgesprochen pflegeleichtes Material aus Eukalyptusholz. Es wird aus dem natürlichen Stoff Zellulose hergestellt und künstlich verarbeitet. “Modal” gilt als nachhaltig, weil die Herstellung - im Vergleich zur Viskose - weniger chemische Lösungsmittel benötigt und weniger Wasser verbraucht. Dank der natürlichen weichen Eigenschaften ist "Modal" sanft und angenehm auf der Haut.

Die Modalfasern der Marke TENCEL™ stammen aus dem natürlichen Rohstoff Holz und werden in einem umweltbewussten Herstellungsprozess erzeugt.

Pinatex - auch Ananasleder genannt - wird aus Ananasfasern gefertigt und ist deshalb eine ökologische Leder-Alternative. Das Material ist Leder sehr ähnlich, es ist sehr haltbar und strapazierfähig. Pinatex ist ein Abfall-Produkt der Ananasernte und deshalb sehr nachhaltig.

Kleidungsstücke aus Polyester verlieren beim Waschen Mikroplastik. Durch Verwendung von recyceltem Polyester können die negativen Auswirkungen auf die Umwelt minimiert werden. Alternativmaterialien von Polyester sind unter anderem Tencel-, Lyocell- und Modalfasern.

Schafwolle dient uns schon seit Urzeiten als Material, um daraus Textilien zu fertigen. Als Schurwolle bezeichnet man Wolle, die ausschließlich durch die Schur lebender Schafe gewonnen wird. Sie gilt als die beste Woll-Qualität. Wir beziehen unsere Schafwolle und Garne aus Europa von Lieferanten, die Wolle aus artgerechter Tierhaltung, mulesing-freier Schafhaltung verarbeiten.

Die Marke TENCEL™ stellt nachhaltige Chemiefasern her. Die Fasern bestehen zwar wie Baumwolle aus 100 Prozent biologisch abbaubarer Cellulose, werden aber durch einen industriellen Prozess künstlich erzeugt. Die Lyocell- und Modalfasern der Marke TENCEL™ stammen aus dem natürlichen Rohstoff Holz und werden in einem umweltbewussten Herstellungsprozess erzeugt.

Aus der Flachspflanze werden Leinenstoffe gefertigt. Der Anbau von Flachs ist im Vergleich zu konventioneller Baumwolle umweltfreundlicher. Die daraus hergestellten Leinen sind angenehm glatt, kühlend, feuchtigkeitsregulierend sowie antibakteriell.

Bei der vegetabilen Gerbung, die auch unter den Namen Rotgerbung oder Lohgerberei bekannt ist, handelt es sich um eine rein pflanzliche und natürliche Art und Weise die Tierhäute zu bearbeiten. Gegerbt werden die rohen Tierhäute auch bei diesem Verfahren, um sie zu stabilisieren und das daraus resultierenden Leder weiterverarbeiten zu können. Der Gerbstoff ist bei der vegetabilen Gerbung immer ein Pflanzengerbstoff. In dem Verfahren werden die Häute in der Grube mithilfe von Eichen- und Fichtenrinde oder aber auch Quebrachoholz, Tara-Schoten, Olivenblättern, Rhabarberwurzeln oder Mimosarinde gegerbt.

Wenn es schön kuschelig warm sein soll, ist Woll-Walk die erste Wahl. Der Dichte Walk-Stoff wird mittels Verfilzens aus natürlicher Wolle hergestellt. Woll-Walk ist dadurch nicht einfach nur warm, sondern vermittelt ein angenehm natürliches Tragegefühl: Wind- und wasserabweisend, atmungsaktiv, antibakteriell, feuchtigkeitsregulierend, strapazierfähig und erstaunlich pflegeleicht. Einfaches Auslüften genügt in der Regel.